Ionen-Salbe: Wirkungsweise


Home
Wirkungsweise
Zusammensetzung
Anwendung
Ohr-Reflexzonen
Krankheiten



Jonen-Salbe Die Wirkungsweise der Jonen-Salbe und der Perkutanen Regulationstherapie ist noch nicht wissenschaftlich geklärt.

Sie basiert auf bewährten Prinzipien der Naturheilkunde und wurde von dem Arzt Dr. Helmbold entwickelt.

Die wesentliche Grundlage der Perkutanen Regulationstherapie fusst auf dem Energiefluss des Körpers, wie sie von der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) als Meridiane untersucht werden. Diese Meridiane und deren Energiefluss-Prinzip werden bei der Akupunktur und der Akupressur behandelt.

Eine wichtige Rolle bei der Perkutanen Regulationstherapie spielen auch die Reflexzonen, wie sie aus der Ohrakupunktur, der Fussreflexzonen-Behandlung und der Behandlung der Hand-Reflexzonen bekannt sind.

Die Akupunkturpunkte der Meridiane und die Reflexzonen werden bei der Perkutanen Regulationstherapie nicht durch Nadel, Erhitzung oder Druck behandelt, sondern mithilfe der Jonen-Salbe.

Das Auftragen der Jonen-Salbe ist einfach und schmerzlos und kann daher auch sehr gut im Rahmen der Selbstbehandlung durchgeführt werden.

Auch Kinder sprechen sehr gut auf die Behandlung mit der Jonen-Salbe an, wohingegen Akupunkturbehandlungen bei Kindern eher schwierig, da schmerzhaft, sind.

Wie funktioniert die Jonen-Salbe

Die Jonen-Salbe, die aufgrund ihres Wirkungsprinzip eigentlich eher "Ionen-Salbe" heissen müsste, enthält in Wasser gelöste Salze, die auch im menschlichen Körper vorkommen.

Diese Salze trennen sich bei der Lösung in Wasser natürlicherweise in sogenannte Ionen, das sind elektrisch geladene Teilchen.

Keine Sorge, die elektrische Ladung von Ionen ist so gering, dass man keinen elektrischen Schlag bekommt. Auch in gesalzener Nahrung oder im Meer liegt das Salz in Ionen vor.

Die Perkutane Regulationstherapie geht nun von folgender These aus:

Wenn man die zu Ionen aufgelösten Salze auf die Haut aufträgt, können die winzigen elektrischen Ströme des Körpers besser fliessen. Energieblockaden lösen sich auf und dadurch werden gesundheitliche Beschwerden gelindert.

Auf diesem Grundprinzip basiert auch die Akupunktur und die Akupressur. Bei diesen Methoden werden jedoch Nadeln beziehungsweise Fingerdruck eingesetzt, um die Energie wieder zum Fliessen zu bringen.

Wie wirken Reflexzonen?

Bei der Reflexzonen-Behandlung werden Körperstellen behandelt, die sich an anderer Stelle des Körpers befinden wie die Beschwerden.

Die Reflexzonen-Therapie geht davon aus, dass sich der ganze Körper beispielsweise an den Fusssohlen, den Handflächen und den Ohren gleichsam spiegelt.

Über Nervenverbindungen sollen bestimmte Areale von Fuss, Hand und Ohr mit bestimmten Körperteilen verbunden sein. Die Art der Verbindung ist reflektorisch, was in der Praxis folgendes bedeuten soll:

Bei Behandlung einer Reflexzone an Fuss, Hand oder Ohr soll dies eine Wirkung auf den korrespondierenden Körperteil haben.

Daher wird bei der Perkutanen Regulationstherapie meistens die ganze Ohrmuschel behandelt, um eine reflektorische Wirkung auf den ganzen Körper zu haben.

Zur gezielten Behandlung von Körperteilen werden gezielte Bereich des Ohrs behandelt.

Home   -   Up